Potenzprobleme sind ein weitaus verbreitetes Problem. Studien belegen, dass ca. vier bis sechs Millionen Männer in Deutschland vor einer Erektilen Dysfunktion betroffen sind. Die können mehrere Ursachen haben und in jeder Altersstufe auftreten. Zunehmend leiden jedoch immer mehr junge Männer unter Potenzproblemen, die sich über Monate hinweg einstellen.

Die Ursachen können vielfältig sein, sind jedoch oftmals auf psychogene oder körperliche Ursachen zurückzuführen. So kann ein falscher Lebensstil mit Rauchen, Übergewicht, wenig Sport und Diabetes eine mögliche Ursache sein, genauso wie ein steigender Leistungsdruck zur „Performance“ innerhalb unserer Gesellschaft. Alle Formen von Stress wirken sich negativ aus.

Dennoch können Potenzprobleme auch auf neuerogene (Störungen der Nerven), anatomische oder hormonelle Ursachen zurückzuführen sein. Hier können besonders Durchblutungsstörungen des Penis zum Tragen kommen.

Als neuer Ansatz bei der Behandlung von Protenzproblemen wird die Stoßwellentherapie eingesetzt. Ein längst bekanntes und gängiges Therapiemittel innerhalb der physikalischen Therapie, kann dieArbeit mit fokussierten, hochenergetischen Druckwellen auch bei Potenzstörungn sehr effektiv sein. Dabei werden die gebündelten Druckwellen auf einen Punkt am Penis fokussiert, denn sie führen zu Umbauprozessen, die die Durchblutung des Penis bei sexueller Stimulation verbessern. Mit der Methode wird die Durchblutung angeregt, was den Blutfluss im Penis fördert. Auch die Bildung neuer Blutgefäße ist hier entscheidend, was als Folge die Erektionsqualität verbessert.

DieVorteile einer Behandlung mit Stoßwellen sind das sehr gute Nutzen-Risiko Verhältnis. Die Behandlung mit Stoßwelle wirkt keine Nebenwirkungen und kann einen 80% Behandlungserfolg aufweisen. Die Behandlung ist schmerzfrei und benötigt keine örtliche Betäubung. In der Regel muss man zwei Therapien pro Woche innerhalb von sechs bis zwölf Wochen kalkulieren.

Gerne steht Ihnen das Body Health Center bei weiteren Fragen hier persönlich zur Verfügung.