Die Physikalische Gefäßtherapie wird heute in sehr unterschiedlichen Bereichen eingesetzt. Denn eine effektive Verbesserung der Mikrozirkulation, der Durchblutung der kleinsten Blutgefäße also, wirkt sich in vielerlei Hinsicht positiv...

1

Die dynamische Elektroneurostimulation (DENS) ist eine nichtmedikamentöse Heilmethode. Die Methode basiert auf der Behandlung der Direktprojektion eines Verletzungsherdes sowie der Segment- und Reflexzonen mit elektrischen Impulsen....

1

Die SCENAR-Therapie ist eine ganzheitliche Behandlungsweise, die das vegetative Nervensystem reguliert. Elektrische Impulse mit einer Konfiguration auf endogene Nervenimpulse werden über die Haut dem Nervensystem appliziert. Es handelt...

1

Die Elektroakupunktur nach Voll (EAV) ist ein Verfahren, bei dem mit Hilfe eines Messgerätes die Leitfähigkeit des Gewebes geprüft wird. Mit der Elektroakupunktur nach Voll sollen krankhafte Vorgänge im Körper frühzeitig erfasst...

1

Der Begriff Intervall-Hypoxie-Hyperoxie-Therapie (IHHT) bezieht sich auf eine Sauerstofftherapie, bei der sich Phasen mit erniedrigter Sauerstoffzufuhr (Hypoxie) mit Phasen mit erhöhter Sauerstoffzufuhr (Hyperoxie) abwechseln. Es ist...

1

Die Abkürzung BEST steht für Bio-Energetic Synchronization Technique, auf Deutsch Bioenergetische Synchronisationstechnik. Dieses ganzheitliche Verfahren wirkt sowohl auf körperlicher und als auch emotionaler Ebene ausgleichend, indem...

1

PAP IMI ist ein gepulstes Therapiegerät, welches mit einem Magnetfeld höchster Leistung arbeitet. Es werden wiederholt kurze, elektromagnetische Impulse über eine Behandlungsspule an den Körper abgegeben, die den Energiehaushalt der...

1

Die Bemer-Therapie erzielt völlig neue medizinische Wirkungen im Bereich der sog. Mikrozirkulation. Diese umfasst weit mehr als die Durchblutungssteigerung im Bereich kleiner und kleinster Blutgefäße, sondern erstreckt sich zusätzlich...

1